Keiner Mann - was nun?
Foto: Marianne Menke

NOMINIERT FÜR DEN MONICA-BLEIBTREU-PREIS 2019


FIGURENTHEATER MIT LIVE-MUSIK

KLEINER MANN - WAS NUN?

NACH DEM WELTBESTSELLER VON HANS FALLADA

 
Die Geschichte erzählt vom Verkäufer Hans Pinneberg und seiner Frau Lämmchen. Von Ihrem alltäglichen Kampf um ein bisschen Würde und Glück in Zeiten von Wirtschaftskrise, Massenarbeitslosigkeit und des Erstarkens der Nationalsozialisten.
Pinnebergs wachsende Verzweiflung und Lämmchens unerschütterlicher Optimismus zeichnen ein anrührendes Bild vom „kleinen Mann“, das bis heute nichts an Aktualität verloren hat.

Les Papillons
Foto: Nicholas Winter

KONZERT

LES PAPILLONS

PATCHWORK CLASSICS

 

SO 29.12.2019 | 20:00 Uhr

 

Die Jagd auf Ohrwürmer im Notenwald der Musikgeschichte ist wieder eröffnet!

Was passiert, wenn einem klassischen Monumentalwerk die Ernsthaftigkeit entzogen wird, ein Popsong plötzlich wie Mozart klingt, zwei völlig gegensätzliche Musikstücke miteinander in Dialog treten oder was, wenn man gar nicht mehr weiß, wohin die ganzen Melodien gehören?

Auch in ihrem neuen Programm haben sich die beiden Musiker Giovanni Reber und Michael Giertz wieder zum Ziel gesetzt, rund 100 Hits aus Klassik, Film, Rock und Pop zu einem wilden Concerto Grosso zu vereinen.

Schieflage
Foto: Marianne Menke

CHANSONABEND

SCHIEFLAGE

DER MUSIKALISCHE STURZFLUG EINER WARTENDEN DAME

Mit großen Emotionen, Spielwitz und musikalischem Humor nehmen Claudia Spörri und Felix Elsner die Zuschauer mit auf eine unterhaltsame Reise: Im Gepäck die Lieder vergangener und kommender Höhenflüge einer Liebe (Gianna Nannini, Sven Regener, Friedrich Hollaender, Georg Kreisler u.a.). 
Frech und gefühlvoll, euphorisch und turbulent – und der ganze Saal gerät in Schieflage!

Toujours la Piaf
Foto: Marianne Menke

SCHAUSPIEL UND MUSIK

TOUJOURS LA PIAF

EINE LIEBESERKLÄRUNG AN DEN SPATZ VON PARIS

 

GASTSPIEL ANNETTE ZIELLENBACH, ALEXANDER SEEMANN, BEIDE BREMEN

Annette Ziellenbach schlüpft in diesem Chansonabend in die Rolle der Danielle, der Hausangestellten von Edith Piaf. Eine Woche nach dem Tod der großen Sängerin räumt sie auf – und erzählt und singt, bewegt und bewegend, die Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens. Begleitet wird sie in dieser Hommage an den „Spatz von Paris“ von Alexander Seemann, der an Klavier und Akkordeon den Pianisten der Piaf mimt.

 

Verschwundenes Land?
Foto: Iris Wolf

MUSIKALISCHER ABEND

VERSCHWUNDENES LAND?

EIN AUSFLUG IN DIE EHEMALIGE DDR

Nach 30 Jahren "Mauerfall" nehmen wir unser Publikum mit auf die Reise in ein Land, das so heute nicht mehr existiert.

Wir blicken zurück in die Vergangenheit: Was war dieses Land namens DDR und wie wurden wir von ihm geprägt?

Wir möchten Ihnen persönliche Einblicke in den verschwundenen Teil Deutschlands geben und auf vielfältige Weise den OSTEN nahe bringen. Ostrock, Schlager, Kinder- und Parteilieder, aber auch heiter-skurrile und melancholische Texte, Witze und Zeitdokumente erwarten Sie.

Lachen Sie mit uns über Absurditäten, weinen Sie über Grausamkeiten und staunen Sie über Schönheiten.