Umai, das Mädchen vom Fluss
Illustration: Ulrike Monecke

Gastspiel Ulrike Monecke, Berlin (Theater Ozelot)

UMAI, DAS MÄDCHEN VOM FLUSS
oder DAS WIEDERGEFUNDENE NICHTS

ERZÄHLTHEATER MIT OBJEKTEN UND MUSIK
Eine All-tägliche kosmische Geschichte der Yurok-Indianer

Sa 28.04. | 15:00 Uhr

Die Geschichte erzählt von der großen Neugier des Mädchens Umai, seines Wissen um die Natur und dessen Sicht auf die Entstehung der Welt. Das Vertrauen in dieses Wissen gibt dem Mädchen Kraft und Mut, den großen Fragen nachzugehen: Gibt es eine Ende der Welt, und gibt es ein Dahinter? Wie gelangt man dahin? Und was - oder besser wer - erwartet einen dort? Ausgestattet mit Zauberkräften und dem Glauben der Vorfahren, begibt sich Umai in ein großes Abenteuer und lernt, die Dinge "von der anderen Seite" zu betrachten.

Das Theaterstück nimmt die Zuschauer mit auf eine wilde Entdeckungsreise mit lauten und leisen Momenten, im Vertrauen auf die Kraft der Dinge.

Mehr ...

Die Werkstatt der Schmetterlinge
Foto: Claudia Grabowski

Mensch, Puppe! spielt in der Botanika Bremen

DIE WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE

FIGURENTHEATER NACH GIOCONDA BELLI UND WOLF ERLBRUCH


Vor langer Zeit gab es noch keine Schmetterlinge, und auch viele andere Tiere und Pflanzen mussten erst noch erschaffen werden. Dies ist die Aufgabe der „Gestalter aller Dinge". Jedoch herrscht ein strenges Gesetz: Die Tiere sollen ausschließlich für das Tierreich und die Pflanzen nur für die Pflanzenwelt gemacht werden.
So steht Rodolfo, der Held der Geschichte, vor einer schwierigen Aufgabe, denn er ist ein junger und experimentierfreudiger Gestalter und will einen Traum verwirklichen: Er möchte ein Wesen erschaffen, das fliegen kann wie ein Vogel und lieblich ist wie eine Blume. Mutig begibt er sich mit den Zuschauern auf eine gemeinsame Entdeckungsreise.
Die Puppen und Figuren vermischen sich eindrucksvoll mit der realen Pflanzenwelt und ergeben so eine zauberhafte Theaterkulisse, die untermalt wird von einer fantasievollen Klangcollage.