Die Werkstatt der Schmetterlinge
Foto: Claudia Grabowski

WIEDERAUFNAHME

DIE WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE

FIGURENTHEATER NACH GIOCONDA BELLI UND WOLF ERLBRUCH

SA 29.02.2020 | 15:00 Uhr
SO 01.03.2020 | 15:00 Uhr


Vor langer Zeit gab es noch keine Schmetterlinge, und auch viele andere Tiere und Pflanzen mussten erst noch erschaffen werden. Dies ist die Aufgabe der „Gestalter aller Dinge". Jedoch herrscht ein strenges Gesetz: Die Tiere sollen ausschließlich für das Tierreich und die Pflanzen nur für die Pflanzenwelt gemacht werden.
So steht Rodolfo, der Held der Geschichte, vor einer schwierigen Aufgabe, denn er ist ein junger und experimentierfreudiger Gestalter und will einen Traum verwirklichen: Er möchte ein Wesen erschaffen, das fliegen kann wie ein Vogel und lieblich ist wie eine Blume. Mutig begibt er sich mit den Zuschauern auf eine gemeinsame Entdeckungsreise.

Mehr ...

Ich bin eine schrecklich alte Dame
Fotos: Wang Han Chiao

GASTSPIEL ANNETTE ZIELLENBACH, ALEXANDER SEEMANN

ICH BIN EINE SCHRECKLICH ALTE DAME

SCHAUSPIEL UND MUSIK


SA 07.03.2020 | 20:00 Uhr



Juliette Gréco, „Schwarze Rose von St. Germain“, ist Lifestyle-Vorbild, Stil-Blüte und eine der Größten in Sachen Chanson. Sie war ein gefeierter Star unter den Existentialisten. Als Sängerin und Schauspielerin zählt sie zu Frankreichs erfolgreichsten Künstlerinnen. Rund 54 Jahre stand „La Gréco“ auf der Bühne, stets in Schwarz gekleidet, edel, kühl. Mit rauer, dunkler Stimme trug sie ihre Chansons vor. Im Jahr 2016 nahm sie Abschied von der Bühne und beendete ihre Laufbahn.
Mit ihrem neuen Programm laden Annette Ziellenbach und Alexander Seemann ein, die bedeutende französiche Sängerin (neu) zu entdecken.

Hermann Hesse SIDDHARTHA
Foto: Daniel Kunzfeld

NEUE TERMINE!

FIGURENTHEATER

Hermann Hesse SIDDHARTHA

IN EINER BÜHNENFASSUNG VON PHILIP STEMANN

 

FR 04.09.2020 | 20:00 Uhr
FR 11.09.2020 | 20:00 Uhr
SA 19.09.2020 | 20:00 Uhr
SA 26.09.2020 | 20:00 Uhr
FR 09.10.2020 | 20:00 Uhr
FR 30.10.2020 | 20:00 Uhr
SA 07.11.2020 | 20:00 Uhr
SA 05.12.2020 | 20:00 Uhr
SA 19.12.2020 | 20:00 Uhr
MI 30.12.2020 | 20:00 Uhr

 

Der junge Siddhartha begibt sich auf die Suche nach Erkenntnis und dem Sinn des Lebens. Er verlässt mit seinem Freund Govinda sein Zuhause und die Familie, um sich den Samanas im Walde anzuschließen und die strenge Askese zu erlernen. Nach einigen wenigen Jahren spürt er jedoch, dass ihn das Leben als Samana nicht an sein Ziel bringen wird. So verlassen Siddhartha und Govinda die Asketen und pilgern zu Gotama, dem Buddha, dem Erhabenen. Govinda schließt sich Buddha an, Siddhartha aber, mit dessen Lehre nicht zufrieden, wird vom Fährmann Vasudeva über den Fluss gesetzt, um in die Stadt zu gelangen. Dort begegnet er der schönen Kamala und der irdischen Liebe, wird Gehilfe des reichen Kaufmanns Kamaswami, häuft selbst Reichtum an, verfällt der Spielsucht und verliert alles. Erst am Ende seines Lebens erkennt er, zum Fährmann zurückgekehrt, im großen Fluss sein Ich und sein Glück.
 

Gift - Der Fall Gesche Gottfried
Foto: Marianne Menke

FIGURENTHEATER UND SCHAUSPIEL

GIFT - DER FALL GESCHE GOTTFRIED

EIN HISTORISCHES DRAMA

SA 29.02.2020 | 20:00 Uhr


Bremen 1831. Mit dem Auftrag, eine Reisebeschreibung über die Hansestadt zu verfassen, trifft eine junge Schriftstellerin an der Weser ein. Doch ihr schlägt eine Atmosphäre des Misstrauens entgegen, denn die Stadt kennt dieser Tage nur ein Thema: die unmittelbar bevorstehende Hinrichtung der mehrfachen Giftmörderin Gesche Gottfried. Ungewollt verbindet sich das Schicksal der jungen Frau mit dem der Gesche Gottfried. Ausgehend von dem historischen Drama haben der Bremer Autor Peer Meter und die Berliner Illustratorin Barbara Yelin in ihrem Buch „Gift“ eine Geschichte voller Spannung und Intensität entwickelt. Die Schauspielerin Claudia Spörri, die Regisseurin Henrike Vahrmeyer und die Bühnen- und Kostümbildnerin Katja Fritzsche haben sich von den Zeichnungen und der Geschichte inspirieren lassen und haben „Gift“ erstmalig in einer Bearbeitung für unser Figurentheater auf die Bühne gebracht.