Mensch, Puppe! Das Bremer Figurentheater: Claudia Spörri, Leo Mosler, Jeannette Luft (v.l.n.r.)

Bitte beachten Sie unsere SCHUTZ- UND HYGIENEMASSNAHMEN


Im Theater gilt für alle (über 18 Jahren) die 2G-Plus-Regel. Einlass ist nur für Genesene oder Geimpfte plus einem negativem Testnachweis (max. 24 Stunden beim Schnelltest und max. 48 Stunden beim PCR-Test). Die Richtigkeit des Impfnachweises muss mit dem Vorzeigen Ihres Personalausweises belegt werden.

Ausnahmen von der 2G-Plus-Regel gelten für alle, deren zweite Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt, und für bereits Geboosterte sowie für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bei Nachweis einer Schulbescheinigung.

Im Haus ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht.


Bitte halten Sie Ihre Dokumente bei Einlass bereit, um die Wartezeiten für alle möglichst gering zu halten.

Gift - Der Falll Gesche Gottfried
Foto: Marianne Menke

FIGURENTHEATER MIT MUSIK

GIFT - DER FALL GESCHE GOTTFRIED

EIN HISTORISCHES DRAMA

FR 28.01.2022 | 20:00 Uhr

Bremen 1831. Mit dem Auftrag, eine Reisebeschreibung über die Hansestadt zu verfassen, trifft eine junge Schriftstellerin an der Weser ein. Doch ihr schlägt eine Atmosphäre des Misstrauens entgegen, denn die Stadt kennt dieser Tage nur ein Thema: die unmittelbar bevorstehende Hinrichtung der mehrfachen Giftmörderin Gesche Gottfried. Ungewollt verbindet sich das Schicksal der jungen Frau mit dem der Gesche Gottfried. Ausgehend von dem historischen Drama haben der Bremer Autor Peer Meter und die Berliner Illustratorin Barbara Yelin in ihrem Buch „Gift“ eine Geschichte voller Spannung und Intensität entwickelt. Die Schauspielerin Claudia Spörri, die Regisseurin Henrike Vahrmeyer und die Bühnen- und Kostümbildnerin Katja Fritzsche haben sich von den Zeichnungen und der Geschichte inspirieren lassen und haben „Gift“ erstmalig in einer Bearbeitung für unser Figurentheater auf die Bühne gebracht.

Der Josa mit der Zauberfiedel
Foto: Marianne Menke

FIGURENTHEATER

DER JOSA MIT DER ZAUBERFIEDEL

FREI NACH JANOSCH

SA 29.01.2022 | 15:00 Uhr 
SO 30.01.2022 | 15:00 Uhr 

Der alte Köhler Jeromir und sein Sohn Josa sind eigentlich die glücklichsten Menschen auf Erden, wenn da nicht dieses eine Problem wäre: Josa ist sehr klein und schwächlich und wird nie die schwere Arbeit seines Vaters übernehmen können. Darüber sind beide sehr traurig.

Da bekommt Josa von einem Vogel eine Zauberfiedel geschenkt, mit deren Klang er Kleines groß, Großes klein, Schwaches stark und Starkes schwach machen kann.

Nur für ihn selbst gilt das nicht: Sollte Josa sich selbst groß machen, würde er die Fähigkeit verlieren, die Zauberkräfte der Fiedel zu nutzen.

Also entscheidet sich Josa, klein zu bleiben und macht sich auf die Suche nach dem Mond. Am Ende der Welt findet er ihn und wenn der Mond vorüberzieht, dann fiedelt er ihn klein oder groß, damit sein Vater doch noch stolz auf ihn sein kann.

Wir begleiten Josa auf seinem Weg dorthin ...

 

Die Geschichte des kleinen Josa wird mit Musik erzählt – mit dem ersten Streichquartett von Dmitri Schostakowitsch, eingespielt von den Bremer Philharmonikern.

 

AB 3 JAHREN · DAUER 45 MINUTEN

Der Kirschgarten
Foto: Daniel Kunzfeld

FIGURENTHEATER

DER KIRSCHGARTEN

EINE RUSSISCHE KOMÖDIE VON ANTON TSCHECHOW

 
SA 29.01.2022 | 20:00 Uhr


Eine neue Zeit bricht an, die Welt verändert sich, alte Werte verblassen, die Gesellschaft steht auf dem Kopf. Russland am Ende des 19. Jahrhunderts: Die Leibeigenschaft ist abgeschafft, der Niedergang des Adels bereits einläutet. Die Adelige Ljubow Andrejewna Ranjewskaja kehrt nach fünfjährigem Auslandsaufenthalt auf ihr hochverschuldetes Gut zurück, das mit einem herrlichen Kirschgarten geschmückt wird. In nostalgischen Erinnerungen an die Kindheit und das schöne alte Leben schwelgend, versucht sie, die drohende Zwangsversteigerung von Garten und Gut zu vergessen. Großes Interesse an den Besitztümern hat der neureiche, ehemalige Bauer Lopachin. Kann er das Schicksal umwenden?