Foto: Mensch, Puppe!

Liebes Publikum!


Endlich spielen wir wieder für Sie! Im wunderschönen Park neben dem Focke Museum beim Haus Riensberg eröffnen wir unser Freiluft-Theater. Im eigens ausgebauten Theatermobil auf einem urigen Lkw starten wir unsere neue Spielzeit.

Los geht unser Sommer-Theater im Juli mit zwei Premieren:

Im Kinder- und Familienprogramm zeigen wir DIE BREMER STADTMUSIKANTEN, die Geschichte der wohlbekannten vier Tiere, die beschlossen, sich in Freundschaft zusammenzuschließen und nach Bremen zu ziehen. Denn in Bremen, so erzählte man sich, könne man als Stadtmusikant auch im Alter noch seinen Lebensabend genießen.Die Premiere des Märchens nach den Brüdern Grimm feiern wir am 2. Juli, um 17:00 Uhr. Das Figurentheater ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Im Abendprogramm für Erwachsene freuen wir uns auf das schwarz-humorige Puppentheater-Musical DER KLEINE HORRORLADEN. Unsere Bühne verwandelt sich in Mushniks Blumenladen. Der Gehilfe Seymour wird vom Geschäftsführer gnadenlos ausgebeutet. Als dem Laden der Ruin droht, stellt Seymour die ominöse neue Pflanze Audrey 2 ins Fenster – und Ruhm, Reichtum, Glück und Erfolg sind plötzlich zum Greifen nahe ... Die Premiere feiern wir am Samstag, dem 10. Juli, um 19:00 Uhr.

Mehr ...

Die Bremer Stadtmusikanten
Foto: Aleksandra Weber

FIGURENTHEATER

DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

FÜR TRÄUME IST ES NIE ZU SPÄT
 
FREITAG, 2. JULI 2021 | 17:00 UHR PREMIERE


AB 3 JAHREN, DAUER 40 MINUTEN
 

Elfriede, eine alte Katzendame, die viele Jahre mit ihren drei Freunden das kleine Räuberhaus bei Bosseborn bewohnt hatte, erfüllt sich im hohen Alter ihren größten Wunsch. Sie macht sich auf nach Bremen, um die Stadt ihrer Träume endlich zu finden.

Auf ihrer Reise kommt sie in unser Theater und erzählt den kleinen und großen Zuschauern ihre ganz eigene Geschichte: Wie sie vor vielen Jahren auf den Esel Jochen, die Hündin Sonja und den Hahn Frieder traf. Alle hatten ein gemeinsames Schicksal. Man wollte sie, weil sie alt waren und zu nichts mehr taugten, verjagen oder gar aus dem Futter schaffen. Und so beschlossen die Vier damals, sich in Freundschaft zusammenzuschließen und nach Bremen zu ziehen. Denn in Bremen, so erzählte man sich, könne man als Stadtmusikant auch im Alter noch seinen Lebensabend genießen.

Doch es sollte anders kommen, denn sie fanden das Räuberhaus, in dem es sich gut leben ließ, und vergaßen ihren Traum. Nur die Katze Elfriede hat ihn nicht vergessen... 

Der kleine Horrorladen
Foto: Marianne Menke

MUSICAL

DER KLEINE HORRORLADEN

EIN SCHWARZ-HUMORIGES PUPPENTHEATER-MUSICAL

 

SAMSTAG, 10. JULI 2021 | 19:00 UHR PREMIERE

 

Mr. Mushniks Blumenladen steht kurz vor dem Ruin - keine Kundschaft, kein Umsatz und nur welke Blumen! Die blondierte Blumenverkäuferin Audrey und der linkische Angestellte Seymour ist alles, was der Laden zu bieten hat. Doch als Seymour eine mysteriöse, bisher nie gesehen Pflanze entdeckt, scheint Rettung nahe!
Vom Anblick der Pflanze fasziniert, drängen sich kauffreudige Kunden in den Laden. Sogar Seymours heimliche Liebe Audrey interessiert sich plötzlich für den schüchternen Botaniker.
Doch Ruhm, Reichtum, Glück und Erfolg haben ihren Preis, denn die ominöse - von Seymour liebevoll Audrey 2 getaufte - Pflanze, birgt ein fürchterliches Geheimnis…
Während der Blumenladen zu weltweitem Aufsehen gelangt, gerät die Situation mehr und mehr außer Kontrolle. Wie weit ist Seymour bereit zu gehen?

Der kleine Horrorladen (Little Shop Of Horrors) | Buch und Gesangstexte von Howard Ashman | Musik von Alan Menken | Nach dem Film von Roger Corman | Drehbuch von Charles Griffith | Deutsch von Michael Kunze