Was leg ich meinem Liebsten unters Bäumchen
Foto: Marianne Menke

Eine szenische Lesung mit Musik

WAS LEG ICH MEINEN LIEBSTEN UNTER´S BÄUMCHEN?

Wunderliches, Kurioses und Kriminelles zur Weihnachtszeit

 

Weihnachten kommt immer schneller als man denkt. Da hat man gerade noch die Sonnenmilch in den Schrank geräumt und schon ist zweiter Advent.
Damit das Fest der Einkehr, der Ruhe und Besinnlichkeit in aller Freude gefeiert werden kann, ist von allen Beteiligten Höchstleistung gefordert: Weihnachtsfeiern koordinieren, Geschenke besorgen, Plätzchen backen, Karten schreiben, basteln und singen. Und mit jedem Tag hält uns der Adventskalender höhnisch vor Augen, wie die Zeit vergeht. Der Druck steigt, die Nerven liegen blank.

Erleben Sie Claudia Spörri und Ralf Winkelmann in den letzten Minuten vor dem schönsten Augenblick des Jahres.

Pummel Plüschmoors
Foto: Michael Palkowski

FIGURENTHEATER

PUMMEL PLÜSCHMOORS oder GEHT NICHT, GIBT´S NICHT

NACH DEM BILDERBUCH VON DIRK BÖHLING


AB 3 JAHREN, DAUER 45 MINUTEN

Die kleine Hummel Pummel Plüschmoors fliegt vergnügt durch die Welt und lässt sich durch nichts aufhalten. Und das, obwohl Hummeln doch gar nicht fliegen können! Doch Pummels Vorfahrin hatte diese Information im Schulunterricht verschlafen und war einfach losgeflogen. Daraus zog Pummel Plüschmoors die Lehre NICHTS IST UNMÖGLICH.
Sie trifft auf ihrem Weg verschiedene Tiere, die ihren Träumen nachhängen und sich nicht zutrauen, sie zu leben: das Schwein Geerd, das gern singen, die Kuh Berta, die gern tanzen, die Gans Agathe, die gern malen und schließlich der Hofhund Henry, der so gern Fahrradfahren würde.

Ihnen allen flüstert Pummel die Geschichte ihrer Ahnin ein und verhilft den Tieren damit, ihre Träume zu verwirklichen. 

 

Kafka - Der Prozess
Foto: Daniel Kunzfeld

FIGURENTHEATER UND SCHAUSPIEL

KAFKA - DER PROZESS

NACH DEM ROMAN VON FRANZ KAFKA
 

Josef K. ist außer sich, jemand musste ihn verleumdet haben, denn am Morgen seines 30. Geburtstages war er verhaftet worden. Doch sei er sich keiner Schuld bewusst. Auch habe man ihm weder einen Grund für seine Verhaftung genannt, noch sei er eingesperrt worden. Der ganze Prozess und das dahinterstehende Gericht bleiben ihm völlig unbegreiflich.

Kafkas Romanfragment zählt zu den Klassikern der Moderne. Sein Held stemmt sich gegen ein anonymes, scheinbar willkürliches System aus Überwachung und Strafe und verfängt sich dabei immer tiefer in einem Geflecht aus trotzigem Zorn, undurchdringlichen Mysterien, skurrilen Handlangern und schließlich echter empfundener Schuld.

 

Foto: Claudia Grabowski

Mensch, Puppe! spielt in der Botanika Bremen

DIE WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE

FIGURENTHEATER NACH GIOCONDA BELLI UND WOLF ERLBRUCH

AB 5 JAHREN, DAUER 45 MINUTEN

Vor langer Zeit gab es noch keine Schmetterlinge, und auch viele andere Tiere und Pflanzen mussten erst noch erschaffen werden. Dies ist die Aufgabe der „Gestalter aller Dinge". Jedoch herrscht ein strenges Gesetz: Die Tiere sollen ausschließlich für das Tierreich und die Pflanzen nur für die Pflanzenwelt gemacht werden.
So steht Rodolfo, der Held der Geschichte, vor einer schwierigen Aufgabe, denn er ist ein junger und experimentierfreudiger Gestalter und will einen Traum verwirklichen: Er möchte ein Wesen erschaffen, das fliegen kann wie ein Vogel und lieblich ist wie eine Blume. Mutig begibt er sich mit den Zuschauern auf eine gemeinsame Entdeckungsreise.
Die Puppen und Figuren vermischen sich eindrucksvoll mit der realen Pflanzenwelt und ergeben so eine zauberhafte Theaterkulisse, die untermalt wird von einer fantasievollen Klangcollage.

Träume, die auf Reisen führen
Foto: Iris Wolf

Figurentheater & Schauspiel

TRÄUME, DIE AUF REISEN FÜHREN

Ein Puppenschauspiel mit Texten und Liedern von Mascha Kaléko

Inmitten gepackter Koffer sitzt eine junge Frau, die Abschied nehmen will, um ein neues Leben zu beginnen. Da findet sie ihre alte Kinderpuppe. Gemeinsam mit ihr begibt sie sich auf eine Reise zurück in ihre Kindheitstage und lässt Stationen ihres Lebens Revue passieren.

Foto: Marianne Menke

FIGURENTHEATER

EIN KÖNIGREICH DER FARBEN

AB 3 JAHREN, DAUER 45 MINUTEN

Was ist im Königreich IMMERWEISS los? Langeweile. Alles ist immer gleich und WEISS! Prinzessin Gleichmuth wird mehr und mehr trübsinnig. Eines Tages springt plötzlich das ROT über die Wiese und kichert und lacht und singt. Die Prinzessin lernt das ROT kennen und auch das sanfte BLAU und das freche GELB lassen nicht auf sich warten. Doch was passiert da? Die Farben beginnen sich zu mischen. Als das Fest vorüber ist, bleibt nur noch ein matschiges BRAUN übrig. Die Farben haben sich zerstritten und zetern, weil sie ihre Besonderheit verloren haben. Wer weiß Rat? Am Ende entsteht eine neue Welt: Ein Königreich der Farben.

Die kleine Raupe
Foto: Daniel Kunzfeld

FIGURENTHEATER

DIE KLEINE RAUPE

EIN KINDERSTÜCK VON RAINER SCHICKTANZ

AB 3 JAHREN, DAUER 45 MINUTEN

Die frischgebackene Babysitterin Eva erlebt einen ersten Arbeitstag voller Widrigkeiten: Die quietschbunte Wohnung steckt voller Tücken, das Baby ist nicht satt zu kriegen, und ständig ruft die besorgte Mutter an. Um das weinende Kind zu beruhigen, hilft nur eines: eine Geschichte – und zwar nicht irgendeine, sondern die Geschichte der kleinen Raupe, die einmal ein großer bunter Schmetterling werden will. Viele bekannte Kinderlieder, eine liebevolle Großmutter, Pfannkuchen und ein schläfriger Polizist helfen der kleinen Raupe beim Großwerden.