1/8

Gift - Der Fall Gesche Gottfried

FIGURENTHEATER MIT MUSIK - Ein historisches Drama nach Peer Meter

Bremen 1831. Mit dem Auftrag, eine Reisebeschreibung über die Hansestadt zu verfassen, trifft eine junge Schriftstellerin an der Weser ein. Doch ihr schlägt eine Atmosphäre des Misstrauens entgegen, denn die Stadt kennt dieser Tage nur ein Thema: die unmittelbar bevorstehende Hinrichtung der mehrfachen Giftmörderin Gesche Gottfried. Ungewollt verbindet sich das Schicksal der jungen Frau mit dem der Gesche Gottfried. Ausgehend von dem historischen Drama haben der Bremer Autor Peer Meter und die Berliner Illustratorin Barbara Yelin in ihrem Buch „Gift“ eine Geschichte voller Spannung und Intensität entwickelt. Die Schauspielerin Claudia Spörri, die Regisseurin Henrike Vahrmeyer und die Bühnen- und Kostümbildnerin Katja Fritzsche haben sich von den Zeichnungen und der Geschichte inspirieren lassen und haben „Gift“ erstmalig in einer Bearbeitung für unser Figurentheater auf die Bühne gebracht.

„In einem kunstvoll windschiefen Szenario aus alten Kommoden, Karteikästen und Regalen lässt Spörri die Welt der Gesche Gottfried auferstehen […] Spörri selbst schaut als Reiseschriftstellerin staunend auf die Ereignisse […] Strukturiert wird ´Gift´ durch Lieder der Romantik und kleine musikalische Skizzen […] Ein dichter, facetten­reicher und spannender Blick auf ein Stück Bremer Geschichte.“
Andreas Schnell, taz

Spiel
Claudia Spörri
Harmonium, Glockenspiel & Toy-Piano
Katharina Hoffmann
Regie
Henrike Vahrmeyer
Bühne/Kostüme
Katja Fritzsche
Bühnenbau
Christian Plep
Puppenbau
Rainer Schicktanz

DAUER: 60 MINUTEN (OHNE PAUSE)

Abendprogramm

zurück

Nächste Aufführungen

  • Donnerstag, 14.03.2024
    19:00 Uhr
    Karten >