1/15

Der Glöckner von Notre Dame

FIGURENTHEATER MIT LIVE-MUSIK - Nach Victor Hugo

Victor Hugos „Der Glöckner von Notre Dame“ ist das wohl bekanntesten Meisterwerk französischer Literaturgeschichte. Es ist die Geschichte einer unmöglichen Liebe, in deren Zentrum die Tänzerin Esmeralda steht. Hauptschauplatz ist die Kathedrale von Notre-Dame, wo Quasimodo, nachdem er als missgestaltes Kind verstoßen wurde, vom Domprobst Frollo aufgezogen und zum Glöckner ausgebildet wird. Vor der Kathedrale tanzt Esmeralda, deren einziges Lebensziel darin besteht, ihre ihr unbekannte Mutter wiederzufinden. Mutig blickt sie in die Welt, kämpft gegen Ungerechtigkeiten und setzt sich für andere ein. So auch für Quasimodo, der zum ersten Mal im Leben Mitleid und Nächstenliebe erfährt. Er verliebt sich sofort in die schöne Esmeralda und bleibt ihr treu ergeben. Auch Dom Frollo ist ihr verfallen: Hin- und hergerissen zwischen Begehren und Moral, verstrickt er sich in immer tiefere Abgründe. Doch einzig der eitle Hauptmann Phoebus gewinnt Esmeraldas Liebe…

Erzählt mit Musik und den Mitteln des Figurentheaters werden die Schicksale der Protagonisten in eindringlicher Weise erlebbar.

Spiel und Gesang
Claudia Spörri
Klavier, Komposition und Spiel
Katharina Hoffman
Regie
Christian Bergmann
Figurenbau, Bühne und Kostüme
Melanie Kuhl
Liedtexte und Komposition
Jan Fritsch

DAUER: 110 MINUTEN (MIT PAUSE)

Abendprogramm

zurück

Nächste Aufführungen

  • Sonntag, 07.04.2024
    18:00 Uhr
    Karten >
  • Donnerstag, 18.04.2024
    19:00 Uhr
    Karten >
  • Freitag, 03.05.2024
    19:00 Uhr
    Karten >